GfM 2016 und Panel GfM 2017

Home / Intern / AG-bezogene Themen / GfM 2016 und Panel GfM 2017

Liebe AG-Mitglieder,

da ich nach einer etwas längeren Zwangspause wegen des Wechsels der Betreuung meiner Doktorarbeit („Radiophonie, Störung und Erkenntnis. Zur Epistemologie der Radiokunst“) gerade in die intensive Abschluss-Schreibphase meiner Dissertation einbiege, kann ich leider dieses Jahr nicht zur GfM-Jahrestagung kommen.

Auf diesem Wege möchte ich mich aber gerne schon zu 3 der TOPs aus Axels Posting und zu Felix‘ Frage nach Publikationsmöglichkeiten zu Wort melden:

TOP 3: AG-Jahrestagung –  Planung der nächsten Jahrestagung

> Auf der Jahrestagung 2017 möchte ich unbedingt wieder mit einem Vortrag vertreten sein und würde diesen auch gerne im Rahmen eines Panels mit anderen Mitgliedern unserer AG halten.

Wer hat Interesse, ebenfalls an einem Panel auf der GfM 2017 teilzunehmen? Bitte nehmt ggf. mit mir Kontakt auf. (ania.mauruschat@unibas.ch)

So bald das Thema der nächsten Tagung feststeht, werde ich hier auch noch einmal einen Aufruf posten.
TOP 4: Diskussion AG-Strategie – sollten sich das Ziel und die Arbeit der AG in irgend einer Form ändern?

> Ich finde die AG-Strategie gut und kann mich ab jetzt auch endlich mehr einbringen. (s.u.)

TOP 5: Projekte – hier können z.B. Projekte eingebracht oder angeregt, neue Projektideen diskutiert oder Kooperationspartner gesucht werden

> Da Sound und Radio Studies im deutschsprachigen Raum immer noch recht schwach vertreten sind, fände ich es toll, wenn wir als AG mit unserer Expertise eine deutsch-englische, möglichst regelmäßig erscheinende Publikationsreihe starten könnten.

Gerne würde ich als Herausgeberin und Redakteurin zusammen mit ein paar Mitstreiter/inne/n so eine Publikation gründen. Wer hätte Interesse mitzumachen? Wie realistisch schätzt Ihr eine regelmässige Publikation (jährlich? halbjährlich?) mit wievielen Texten welcher Art (Aufsätze, Rezensionen, Projektbeschreibungen, Tagesberichten, etc.) ein?

Bitte mailt mir bei Interesse  (ania.mauruschat@unibas.ch). Bei der AG-Tagung im Januar in Tübingen werde ich hoffentlich schon weitere Informationen und div. Möglichkeiten recherchiert haben und präsentieren können.

Ich wünsche Euch eine schöne Jahrestagung und ein gutes Treffen in Berlin und freue mich auf ein Wiedersehen im Januar in Tübingen!

Herzliche Grüsse

Ania

ania.mauruschat@unibas.ch

www.aniamauruschat.de

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.