Neue AG-Sprecherinnen stellen sich vor

AG-bezogene Themen
Liebe Mitglieder der AG Auditive Kultur & Sound Studies, nach dem die AG uns, Ania Mauruschat und Anna Schürmer, auf der vergangenen GfM-Tagung in Erlangen als neue Sprecherinnen gewählt hat, schreiben wir Euch heute, um uns offiziell vorzustellen. Doch zu erst: Herzlichen Dank an alle unsere Vorgänger, insbesondere an Axel Volmar und Steffen Lepa. Sie haben die AG optimal aufgebaut und den Diskurs um die auditiven Kulturen und Sound Studies nicht nur in der GfM sehr gestärkt. Wir freuen uns darauf, in ihre Fußstapfen zu treten und den eingeschlagenen Weg fortzusetzen. Darüber hinaus wollen wir eigene Impulse setzen und die AG weiter ausbauen. Unsere Ideen, Überlegungen und Vorschläge werden wir ausführlicher im Rahmen der nächsten AG Tagung in Hildesheim (CfP-Deadline: 19.11.) vorstellen. Es wäre schön, möglichst viele von Euch dort…
Read More

Protokoll der Mitgliederversammlung der AG Auditive Kultur und Sound Studies vom 07.10.2017

AG-bezogene Themen
Ort des Treffens: Universität Erlangen, im Rahmen der GfM-Tagung 2017. Protokoll: Axel Volmar (erstellt am 24.10.2017) Vorstellungsrunde + Anwesenheit: Bei dem Treffen waren 17 Personen anwesend: Johannes Bennke, Christoph Borbach, Tatiana Eichenberger, Alan Fabian, Felix Gerloff, Malte Kobel, Ania Mauruschat, Daniele Martella, Jan-Philip Müller, Maxim Nopper, Kiron Patka, Malte Pelleter, Anna Schürmer, Clemens Schwender, Sebastian Schwesinger, Axel Volmar, Bettina Wodianka Berichte: Sebastian Schwesinger und Felix Gerloff berichteten über die von ihnen initiierten KlangDenken Lectures, die im WS 2017/18 in Berlin stattfinden. AG Jahrestagungen: Alan Fabian stellte das Konzept der nächsten AG-Tagung am 9. und 10. Februar 2018 in Hildesheim vor. Der Call ist im Umlauf, die Einreichfrist endet am 19. November 2017. Mehr Informationen unter hier. Anna Schürmer hat vorgeschlagen, sich Gedanken über eine mögliche Ausrichtung der AG Jahrestagung 2019…
Read More

Dr. Anna Schürmer

Mitglieder
Anna Schürmer ist Kulturwissenschaftlerin und Musikjournalistin mit besonderem Fokus auf Neue und elektronische Musik und Soundexperimente. Nach einem DFG-Stipendium am Graduiertenkolleg »Transnationale Medienereignisse« (Gießen), war sie von 2014-2017 als wissenschaftliche Mitarbeiterin der ERC-Forschergruppe »The Principle of Disruption« (Dresden) beschäftigt. Hier widmete sie sich insbesondere den sozio-ästhetischen Störpotentialen des Akustischen – wie den »Klingenden Eklats« (Transcript 2017) ihrer Dissertation – sowie medienästhetischen Kategorien wie Interferenzen oder dem ›Rausch(en)‹. In ihrem aktuellen Projekt lauscht sie den »Posthumanen Sinfonien« des 21. Jahrhunderts und fahndet nach der hybriden Epochenästhetik des digitalen Zeitalters. Neben der Lehre und Forschung hält sie Soundlectures auf Festivals, schreibt für verschiedene Kulturinstitutionen und publiziert regelmäßig Kritiken, Features und Essays in diversen Print- und Funkmedien. Weitere Informationen unter www.interpolationen.de Gemeinsam mit Ania Mauruschat ist Anna Schürmer seit 10/2017 Sprecherin der AG…
Read More

Ania Mauruschat, Dipl.-Journ. Univ. (Basel)

Mitglieder
Ania Mauruschat ist ausgebildete Redakteurin sowie medienkulturwissenschaftliche Sound- und Radioforscherin. Seit 08/2015 promoviert sie in am Englischen Seminar der Universität Basel (CH) zur Ästhetik der Störung im Hörspiel (AT: "Radiophonie, Störung und Erkenntnis. Zur Epistemologie der Radiokunst"). Außerdem arbeitet sie als Moderatorin und Autorin für die Redaktion Hörspiel & Medienkunst des Bayerischen Rundfunks sowie für andere Radiosender in der Schweiz und in Deutschland. Als Sprecherin der AG (seit 10/2017) ist es ihr zentrales Anliegen für Forschung zu auditiver Kultur und Sound Studies neue Publikationsmöglichkeiten im deutschsprachigen Raum zu erschließen - natürlich nicht nur für Texte sondern v.a. auch für Audioformate. Kurzbio seit 10/2017 gemeinsam mit Anna Schürmer Sprecherin der AG Auditive Kultur und Sound Studies 01/2017 - 03/2017 Gastforscherin an der Macquarie University in Sydney, Australien seit 08/2015 Promotion am…
Read More

KlangDenken Lectures im WS 2017/18 von Jonathan Sterne und Mara Mills

Aktuelles, Veranstaltungen
Liebe AG-Mitglieder, wie bereits beim Treffen auf der GfM Jahrestagung in Erlangen angesprochen, organisieren wir vom Berliner Forschungskolloquium KlangDenken/Sonic Thinking – siehe den Blogpost von Felix Gerloff vom März 2017 – diesen Winter zusammen mit dem Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte und dem Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin zwei öffentliche Vorträge. Bereits diesen Mittwoch, den 25.10.17, findet der erste Vortrag von Jonathan Sterne (McGill University, Montreal) mit dem Titel »Time-Uncritical Media: Stretching and Shrinking Sound in the 1940s« im Medientheater des Fachgebiets für Medienwissenschaft, Humboldt-Universität zu Berlin, Georgenstr. 47, 10117 Berlin um 18.00 Uhr statt. Wir freuen uns auf interessierte ZuhörerInnen und Mitdiskutanten. Das Poster zur Veranstaltung, dass Ihr gerne weiterleiten mögt, findet sich hier zum Download: poster_sterne_lecture Der zweite Vortrag von Mara Mills (New York University) wird…
Read More

Herausgeber gesucht: „Auditive Elemente im Computerspiel“

Call for Papers
Liebe AG-Mitglieder, die Kollegin Yvonne Stingel-Vogt  sucht eine fachlich geeignete Co-Herausgeberin bzw. einen Co-Herausgeber für eine geplante Sonderausgabe der Online-Zeitschrift Paida  zum Thema "Auditive Elemente im Computerspiel".  Erscheinungsdatum wäre Ende 2018 / Mitte 2019, Layout wird von der Zeitschriftenredaktion übernommen, d. h. es ginge im Kern um die Anfertigung eines Calls, Selektion geeigneter Manuskripte und das Reviewing. Da ich selbst leider gerade zu viele andere Verpflichtungen habe, gebe ich die Anfrage gerne an die AG weiter. Voraussetzung wäre ein philologischer oder sozialwissenschaftlicher Hintergrund und idealerweise eigene Arbeiten in diesem Themenbereich. Bitte meldet Euch bei Interesse direkt bei Yvonne unter info@yvonne-stingel.de   LG, Steffen Lepa
Read More