Erinnerung: CfP und Anmeldung zur Jahrestagung 2017 in Tübingen

AG Audio 2017, Call for Papers, Tagungen
4. Jahrestagung der AG Auditive Kultur und Sound Studies der GfM Ort: Institut für Medienwissenschaft der Uni Tübingen Termin: 20./21. Januar 2017 Organisation: Kiron Patka (kiron.patka@uni-tuebingen.de) CfP: Einreichungen bis 27. November 2016, ca. halbe Seite, per E-Mail. Website & Infos: bit.ly/agaudio2017 Ich freue mich auf Anmeldungen – mit oder ohne eigene Minipräsentation!
Read More

Sounding Out the Anthropocene. Investigating Sonic Media Ecologies – Programme online!

AG Audio 2016, Tagungen
The programme for this year's AG-workshop is now online:   Sounding Out the Anthropocene. Investigating Sonic Media Ecologies International Exploratory Workshop of the GfM-AG Auditive Kultur und Sound Studies and IXDM 10./11. March 2016 Critical Media Lab Basel Academy of Art and Design FHNW Freilager-Platz 1 4023 Basel Tower building (3rd floor) The workshop is funded by the Swiss National Science Foundation. Registration until February 19th at felix.gerloff@fhnw.ch   Thursday, 10.03.2016 10.00 am           Welcome Coffee & Introduction (Miyazaki/Gerloff/Schwesinger) 11.00 am           Presentation Panel I: Sonic Architectures (Chair: Felix Gerloff) Jan Philip Müller: The Electronic Battlefield, the Acoubuoy and The Ears of the Jungle. The Becoming-ecological of Radiophonics in the Vietnam War, ca. 1966-1974 Carlos Gárate Marquerie: Underground as a Sonic Space Steffen Lepa: An ecological systems theory approach to…
Read More

25.7.2015: workshop „klanglandschaft koblenz – altstadtrauschen“

Sonstige Veranstaltungen & Projekte, Tagungen
klanglandschaft koblenz - ein projekt von noises e.v. kostenlose teilnahme anmeldung: altstadtrauschen@klanglandschaft-koblenz.de koblenz ist nicht nur sehenswert – koblenz ist auch hörenswert. doch wie klingt die stadt an rhein und mosel eigentlich? bei dem workshop altstadtrauschen lassen sich teilnehmer_innen an einem geschäftigen samstagmittag auf die geräusche in gassen, auf plätzen und am konrad-adenauer-ufer ein. im anschluss an hörübungen und hörspaziergänge werden die im laufe des tages gewonnenen eindrücke ausgetauscht. altstadtrauschen wird von lasse-marc riek – zugleich mitbegründer des renommierten labels gruenrekorder – begleitet. der im raum frankfurt/main beheimatete klangkünstler ist seit ende der 90er mit verschiedenen projekten international tätig. auch vor dem hintergrund des aktuellen protests über bahnlärm möchte das projekt klanglandschaft koblenz für die subjektive dimension von ‚krach’ sensibilisieren, andererseits aber mögliche orte der ‚ruhe’ ausfindig machen. gleichzeitig sollen…
Read More

AG-Tagung 2015 »Treueschwur und Realitätsverlust«, 19./20. Februar 2015

AG Audio 2015, Tagungen
Das Programm der diesjährigen AG-Tagung Treueschwur und Realitätsverlust hier als pdf. Wir bitten um kurze Anmeldung unter audio@leuphana.de. *** Treueschwur und Realitätsverlust Jahrestagung der AG Auditive Kultur und Soundstudies in der Gesellschaft für Medienwissenschaft 19./20. Februar 2015 ((audio)) Ästhetische Strategien Institut f. Kultur u. Ästhetik Digitaler Medien Leuphana Universität Lüneburg Tagungs-Programm Do, 19.2.2015 13:30 Rolf Großmann & Malte Pelleter (Lüneburg) Begrüßung und Einführung »Phonographische Arbeit zwischen auditivem Realismus und Sonic Fictions« 14:00-14:30 Hans-Friedrich Bormann (Erlangen-Nürnberg) »Farinelli, Moreschi, Farinelli. Zur Mediengeschichte des Sängerkastraten« 14:30-15:00 Christiane Quandt (Berlin) »Literarische Erinnerungen an die mexikanischen ›radio days‹: ›Las batallas en el desierto‹ (1981) von José Emilio Pacheco« 15:00-15:30 Florian Schreiner (Berlin) "Low Fidelity & Culture. Beyond The Valley of A Day in The Life (The Residents, 1977)" 15:30-16:00 Kaffee 16:00-16:30 Johannes Ismaiel-Wendt (Hildesheim) »Vom Unbehagen…
Read More

„Die Produktivität von Musikkulturen“, 14. – 15.11.2014, Universität Kassel

Tagungen
Die Tagung widmet sich den (Entwicklungs-)Dynamiken von Musikkulturen unter dem Diktum der Produktivität. Die Kultur wird in den letzten Jahren verstärkt aus kulturwirtschaftlicher Perspektive betrachtet. Begriffe aus der Wirtschaftswissenschaft gelangen verstärkt in kulturwissenschaftliche Diskurse und erfahrten dabei Anpassungen und Umdeutungen. Konferenzprogramm Freitag, 14.11.2014 Ab 13.00 Uhr Empfang und Registrierung (Foyer des Konzertsaals) 13.30 Uhr Grußwort des geschäftsführenden Direktors des Instituts für Musik, Jan Hemming (Universität Kassel) 14.00 Uhr Panel 1: Theoretische Konzeptionen des Produktivitätsbegriffs, Moderation: Dennis Mathei (Ruhr-Universität Bochum) Produktivität der Musik? Soziologische Kritik eines Begriffes: Glaucia Peres da Silva (Universität Duisburg-Essen) Herausforderungen der Konzeptualisierung der Produktivität von Musikkultur: Aljoscha Paulus und Carsten Winter (Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover) 15.30 Uhr Kaffeepause (Foyer des Konzertsaals) 16.00 Uhr Panel 2: Fallbeispiele Moderation: Holger Schwetter (Leuphana Universität Lüneburg) Novellierungsmüdigkeit im Rahmen der aktuellen Praxis der Bundesförderung von ,Zeitgenössischer Musik‘ Hendrik Neubauer (Universität Kassel) YouTuber und YouTube-Musiker, Lorenz Grünewald (Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft Berlin) und Joachim Haupt (Universität der Künste Berlin) 17.30 Uhr Kurze Kaffeepause (Foyer des Konzertsaals) 17.45 Uhr Panel 3: Urheberrecht und Produktivität, Moderation: Jan Hemming (Universität Kassel) Von einer Frage des Kontexts und der Aura zu einer Frage der Transformativität: Die gegenwärtige deutsche Urheberrechtsprechung und Mashup Frédéric Döhl (Freie Universität Berlin) Vom pragmatischen Umgang unabhängiger Musiker mit dem Urheberrecht Holger Schwetter (Leuphana Universität Lüneburg) 20.15 Uhr Abendessen ______________ Samstag, 15.11.2014 09.30 Uhr Panel 4: Kreativität und Produktivität Moderation: Hendrik Neubauer (Universität Kassel) Kreativität der Umgehung oder Umgehung der Kreativität? Georg Fischer (Freie Universität Berlin) Post-Kreativismus: Zur (Re-)Produktionslogik der (Berliner) Techno-Szenewirtschaft Jan-Michael Kühn (Technische Universität Berlin) 11.00 Uhr Kurze Kaffeepause (Foyer des Konzertsaals) 11.15 Uhr Panel 5: Produktivitätsdynamiken, Moderation: Jan-Michael Kühn (Technische Universität Berlin) Wer gewinnt, verliert: Populäre Musik und Konsekration Jonathan Kropf (Universität Kassel) Über die Inputfaktoren der Nischenmusikproduktion Dennis Mathei (Ruhr-Universität Bochum) 12.45 Uhr Mittagsimbis (Foyer des Konzertsaals) 13.15 Uhr Abschlussdiskussion Moderation: Holger Schwetter (Leuphana Universität Lüneburg) 14.00 Uhr Schluss Klanginstallation: Untitled. – Über Bedroom Producer und Strategien der künstlerischen Selbstvermarktung. Ein Radiofeature von Marcus Glahn, Bauhaus-Universität Weimar 2014. An beiden…
Read More