Sarah Hardjowirogo (Lüneburg)

Mitglieder
Forschungsgebiete Auditive Technikkultur Audiomedien und Musikinstrumente Kulturelle Begriffsgeschichte Theorie & Praxis zeitgenössischer Musikproduktion Aktivitäten Promotionsstipendiatin im Schwerpunktbereich Ästhetische Strategien ((audio)) des Instituts für Kultur und Ästhetik digitaler Medien (ICAM) der Universität Lüneburg Lehraufträge an der Leuphana Universität Lüneburg (Kulturwissenschaften: Musik und auditive Kultur)  Vorträge Sarah-Indriyati Hardjowirogo / Malte Pelleter (2014): Über Klangerzeuger, Metallkisten und Breakbeat-Labore. Konstellationen aus Sound, Technik, Wissen und Praxis. Vortrag im Rahmen der 1. Tagung der GfM-AG Auditive Kulturen und Sound Studies. Universität Bonn. Januar 2014. Sarah-Indriyati Hardjowirogo (2013): Zur technischen Implementierung kultureller Konzepte: I Am T-Pain. Vortrag im Rahmen des Workshops "Das Wissen der Instrumente" auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft 2013 "Medien der Wissenschaften". Leuphana Universität Lüneburg. Oktober 2o13. Sarah-Indriyati Hardjowirogo / Malte Pelleter (2012): Knacken, Rauschen, Bandsalat. Zu einer Ästhetik der Störung im digitalen Sound. Vortrag im…
Read More

Rolf Großmann (Lüneburg)

Mitglieder
[caption id="attachment_957" align="alignleft" width="118"] Rolf Großmann[/caption]             Forschungsgebiete: Technikkultur und Medienästhetik der Musik, Ästhetik zeitgenössischer Musik (E und U) Auditive Gestaltung in den digitalen Medien Klang und Raum: Installationen, Interface Aktivitäten: Leiter des Schwerpunktbereichs "((audio)) Ästhetische Strategien" im Institut für Kultur und Ästhetik digitaler Medien (ICAM) an der Leuphana Universität Lüneburg http://audio.uni-lueneburg.de dort  Professor für 'Digitale Medien und auditive Gestaltung' Publikationen (Auswahl): Rolf Großmann: "303, MPC, A/D: Popmusik und die Ästhetik digitaler Gestaltung". In: Marcus S. Kleiner, Thomas Wilke (Hg.): Performativität und Medialität Populärer Kulturen. Theorien, Ästhetiken, Praktiken. Wiesbaden: Springer 2013, S. 299-319. --: "Medienkonfigurationen als Teil (musikalisch-)ästhetischer Prozesse". In: Bippus, Elke et al. (Hg.), Ästhetik x Dispositiv. Die Erprobung von Erfahrungsfeldern. Zürich/Wien: Springer 2012, S. 207-216. --: "Medienreflexion in der Musik im Anschluss an…
Read More

Judith Willkomm (Siegen)

Mitglieder
Promotionsvorhaben: Mein Promotionsprojekt beschäftigt sich mit dem Einsatz von Tonaufnahmegeräten in bioakustischer Feldforschung. Ziel des Projektes ist es den wechselseitigen Einfluss von Medientechnologien und Forschungsthemen in den Feldwissenschaften am Beispiel der Bioakustik nachzuzeichnen (historische Praxeologie) und das Verhältnis zwischen forschendem Ohr und schallspeicherndem Gerät anhand von empirischem Material (ethnografischen Methoden der Teilnehmenden Beobachtung) abzubilden Publikationen: „Die Technik gibt den Ton an. Zur auditiven Medienkultur der Bioakustik“, in: Volmar, Axel/Schröter, Jens (Hg.): Auditive Medienkulturen. Techniken des Hörens und Praktiken der Klanggestaltung. transcript Verlag, Bielefeld 2013. Kontakt: Judith Willkomm Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Graduiertenkolleg Locating Media Universität Siegen Artur-Woll-Haus, Am Eichenhang 50 57076 Siegen Tel.: 0271/740-3063 E-Mail: willkomm@locatingmedia.uni-siegen.de
Read More

Malte Pelleter (Lüneburg)

Mitglieder
Forschungsgebiete Ästhetische Praxis populärer (Medien-)Musik Sampling als medienästhetische Strategie Breakbeatscience (K. Eshun) als Medientheorie 'en acte' Medien- und Techniktheorie Aktivitäten Promotionsstipendiat im Schwerpunktbereich Ästhetische Strategien ((audio)) des Instituts für Kultur und Ästhetik digitaler Medien (ICAM) der Universität Lüneburg Lehraufträge an der Leuphana Universität Lüneburg (Kulturwissenschaften: Musik und auditive Kultur; Digitale Medien) und der Hochschule für bildende Künste Braunschweig (Medienwissenschaften).  Vorträge & Texte Malte Pelleter (im Erscheinen): Chop that record up! Sampling als performative Medienpraxis. In: Marcus S. Kleiner / Thomas Wilke (Hg.): Performativität und Medialität populärer Kulturen. Wiesbaden: VS. Sarah-Indriyati Hardjowirogo / Malte Pelleter (2012): Knacken, Rauschen, Bandsalat. Zu einer Ästhetik der Störung im digitalen Sound. Vortrag im Rahmen der HyperKult XXI Digital Nativity – Normalität des Digitalen. Leuphana Universität Lüneburg. Juli 2012. Malte Pelleter (2012): Noisophilia. (Zu Burial's Kindred EP und…
Read More

Gudrun Lischkewitz (Braunschweig)

Mitglieder
Forschungsgebiete Klangkunst  - v.a. als aktives Experimentierfeld  innerhalb meiner künstlerischen Arbeit; audiovisuelle Medien und interdisziplinäre Verknüpfungsmöglichkeiten (Bsp. Tanztheater); Magisterstudium Medienwissenschaft/Technik der Medien/Kunstwissenschaft /(Klangkunst); Sprachen; ursprünglich Mathematisch-Technische Assistentin und Technische Illustratorin (Mitarbeit an interaktivem audiovisuellem Lernprogramm für Kinder/Legasthenie).   Aktivitäten Experimentelle Sound/Klang-Erzeugung und -Aufnahmen sowie Naturaufnahmen; Malerei, Bildhauerei, Video; Mitwirkung an der Entwicklung einer alternativen Künstlergruppe (NeunRaumKunst); Audiovisuelle Installation "Sanft zurücklehnen bitte"  ( "GAP" , interdisziplinäres Hochschulprojekt der HBK BS bei Asa Stjerna, Steffi Weismann und Stefanie Lorey 2011); "Resonating Bridge", Installation im Seeliger Park Wolfenbüttel 2010, Gemeinschaftsarbeit (Asa Stjerna); "Ort des Treffens", Soziale Plastik von Shelley Sacks im Rahmen der Gartenregion Hannover 2009: Mitarbeit am Projekt, insbes. Audiobearbeitung (www.ortdestreffens.de); "TONRAUMLICHT" im Hermannshof Völksen 2008, Klanginstallation im Park mit Lichtdesignern und Klangkunstklasse ( Ulrich Eller); Kunsthalle Rostock 2009:  Klangprojekt mit Grundschülern…
Read More

Dr. Thomas Wilke (Halle/Saale)

Mitglieder
[caption id="attachment_603" align="alignnone" width="273" caption="Dr. Thomas Wilke"][/caption]   Forschungsgebiete Auditive Medienkulturen (u. a. Mashup, DJing, Tonträger, Digitalisierung) Performativität und Medialität von Populären und Wissenskulturen, Mediengeschichte 19. und 20. Jahrhundert, Medientheorie (u. a. Dispositiv) Radio im Film, Medienanthropologie Aktivitäten Mitglied der Forschergruppe ‘Radio Aesthetics – Radio Identities’ Mitherausgeber und Redakteur der Zeitschrift Rock and Pop in the Movies (http://www.rockpopmovies.de/page84.htm) Redakteur der Zeitschrift des Studienkreises Rundfunk und Geschichte  Mitglied in der ECREA, der Gesellschaft für Medienwissenschaft, aktiv in der AG Populäre Kultur und Medien und AG Auditive Kultur und Sound Studies, im Studienkreis Rundfunk und Geschichte, im Hallischen Institut für Medien, sowie im Zentrum für Wissenschaft und Forschung, Leipzig   Publikationen Thomas Wilke 2008: Schallplattenunterhalter und Diskothek in der DDR. Analyse und Modellierung einer spezifischen Unterhaltungsform. Universitätsverlag Leipzig. Sascha Trültzsch / Thomas Wilke (Hrsg.)…
Read More