Programm zur 5. Jahrestagung in Hildesheim

Programm zur 5. Jahrestagung in Hildesheim

AG Audio 2018, Tagungen
Das vorläufige Programm zur 5. Jahrestagung der AG Auditive Kultur und Sound Studies der GfM steht fest. Wir danken für die zahlreichen interessanten Einreichungen und freuen uns auf eine spannende Tagung. »Medienmusik: (Re)Produzieren, Gestalten, Spielen, Interagieren ... mit Musikmedien« 9./10.2.2018 an der Stiftung Universität Hildesheim Institut für Musik und Musikwissenschaft & Institut für Medien, Theater und Populäre Kultur Kulturcampus Domäne Marienburg | Domänenstr. 2 | 31141 Hildesheim Jan Torge Claussen & Alan Fabian Fr 9.2. 13:00 -14:00 Get Together und Begrüßung 14:00 -15:30 Malte Pelleter, Alan Fabian, Jan Torge Claussen Medienmusik: Musikmedien Christoph Borbach »It is just long enough to be sung into one sheet of tin-foil and is admirably reproduced.« Die Geburt der Medienmusik aus der Materialität eines Musikmediums Felix Gerloff Algorhythmics. Über mögliche Einsätze computermusikalischer Techniken in nicht-musikalischen Dispositiven…
Read More
CFP: GSA 2018: „New Perspectives on Post-War Radio and German Culture“

CFP: GSA 2018: „New Perspectives on Post-War Radio and German Culture“

Call for Papers
Call for Papers: German Studies Association 2018 Forty-Second Annual Conference (Pittsburgh, Sept 27-30, 2018) Deadline: January 15, 2018   Panel: New Perspectives on Post-War Radio and German Culture   This panel seeks papers that address the radio both as an institution and medium of politics, culture and entertainment in German-speaking Europe in the aftermath of the Second World War. Over the past twenty years, culture and media historians such as Alexander Badenoch (2008), Hans-Ulrich Wagner (1997/1999) and Kate Lacey (1996/2013) have laid important groundwork for scholarship on the nature of radio programming and the demographics of radio’s “listening publics” in the post-war period. However, many avenues remain to be explored. For example, the field of Sound Studies has recently offered new theoretical and methodological approaches for examining the acoustic worlds created by the radio and…
Read More

Sounding Out the Anthropocene. Investigating Sonic Media Ecologies – Programme online!

AG Audio 2016, Tagungen
The programme for this year's AG-workshop is now online:   Sounding Out the Anthropocene. Investigating Sonic Media Ecologies International Exploratory Workshop of the GfM-AG Auditive Kultur und Sound Studies and IXDM 10./11. March 2016 Critical Media Lab Basel Academy of Art and Design FHNW Freilager-Platz 1 4023 Basel Tower building (3rd floor) The workshop is funded by the Swiss National Science Foundation. Registration until February 19th at felix.gerloff@fhnw.ch   Thursday, 10.03.2016 10.00 am           Welcome Coffee & Introduction (Miyazaki/Gerloff/Schwesinger) 11.00 am           Presentation Panel I: Sonic Architectures (Chair: Felix Gerloff) Jan Philip Müller: The Electronic Battlefield, the Acoubuoy and The Ears of the Jungle. The Becoming-ecological of Radiophonics in the Vietnam War, ca. 1966-1974 Carlos Gárate Marquerie: Underground as a Sonic Space Steffen Lepa: An ecological systems theory approach to…
Read More
Publikation zur 1. AG-Tagung in der Zeitschrift Navigationen erschienen

Publikation zur 1. AG-Tagung in der Zeitschrift Navigationen erschienen

Neue Publikationen
Liebe AG-Mitglieder, im Januar 2014 fand die erste Jahrestagung der AG in Bonn statt. Eine Auswahl der Beiträge sind nun als Ausgabe 2/2015 der Zeitschrift Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften unter der Gastherausgeberschaft von Bettina Schlüter und Axel Volmar erschienen. Der Titel des Themenhefts lautet „Von akustischen Medien zur auditiven Kultur. Zum Verhältnis von Medienwissenschaft und Sound Studies“. Die Beiträge von Rolf Großmann, Maren Haffke, Felix Gerloff & Sebastian Schwesinger, Lisa Åkervall, Sarah Hardjowirogo & Malte Pelleter, Anne-Kathrin Hoklas & Steffen Lepa und Kai Ginkel zeigen – mit je eigenen wissenschaftsgeschichtlichen, medientheoretischen, kulturhistorischen, musiksoziologischen und ethnographischen Schwerpunktsetzungen –, auf welche Weise sowohl die Medienwissenschaft als auch die Musikwissenschaft von einem gegenseitigen Dialog profitieren. Die einzelnen Studien machen zugleich deutlich, was die medienwissenschaftliche Forschung durch ihre thematische Ausrichtung, ihre theoretischen Ansätze…
Read More

25.7.2015: workshop „klanglandschaft koblenz – altstadtrauschen“

Sonstige Veranstaltungen & Projekte, Tagungen
klanglandschaft koblenz - ein projekt von noises e.v. kostenlose teilnahme anmeldung: altstadtrauschen@klanglandschaft-koblenz.de koblenz ist nicht nur sehenswert – koblenz ist auch hörenswert. doch wie klingt die stadt an rhein und mosel eigentlich? bei dem workshop altstadtrauschen lassen sich teilnehmer_innen an einem geschäftigen samstagmittag auf die geräusche in gassen, auf plätzen und am konrad-adenauer-ufer ein. im anschluss an hörübungen und hörspaziergänge werden die im laufe des tages gewonnenen eindrücke ausgetauscht. altstadtrauschen wird von lasse-marc riek – zugleich mitbegründer des renommierten labels gruenrekorder – begleitet. der im raum frankfurt/main beheimatete klangkünstler ist seit ende der 90er mit verschiedenen projekten international tätig. auch vor dem hintergrund des aktuellen protests über bahnlärm möchte das projekt klanglandschaft koblenz für die subjektive dimension von ‚krach’ sensibilisieren, andererseits aber mögliche orte der ‚ruhe’ ausfindig machen. gleichzeitig sollen…
Read More

Berliner Colloquium zur Klangforschung gestartet

Sonstige Veranstaltungen & Projekte
Nächste Termine des Colloquiums: Fr, 27.2.2015 | Fr, 20.03.2015 | Fr, 17.04.2015 | Fr, 22.05.2015 jeweils 16 Uhr an der HU Berlin, Exzellenzcluster "Bild Wissen Gestaltung" [Kontakt siehe unten] In Berlin hat sich eine Runde junger Forscherinnen und Forscher zusammengefunden, die sich regelmäßig in einem gemeinsamen Colloquium zum Themengebiet der Klangforschung / Sound Studies treffen. Die Idee des auf Initiative der Kulturwissenschaftler Felix Gerloff und Sebastian Schwesinger gegründeten Colloquiums ist es, eigene Projektideen und für alle interessante Texte vorzustellen und auf Basis gemeinsamer Lektüre zu diskutieren. Daneben sollen auch Sounds, Geräusche und natürlich auch musikalische Klänge gemeinsam gehört werden. Außerdem werden in jeder Sitzung relevante und aktuelle Stellenausschreibungen, Call for Papers, Konferenzen, etc. kurz angekündigt und besprochen. Das Forschungsfeld der Sound Studies ist dabei von Haus aus eine interdisziplinäre Angelegenheit,…
Read More