MOOC Transnational Radio Stories

Kostenloser Onlinekurs zur Radioforschung: MOOC des Masterstudiengangs ONLINE RADIO startet am 10. September

Zwei Dinge kann das Radio besonders gut: Geschichten erzählen – im Hörspiel, im Feature oder einer Call-In Sendung. Und: Radio macht nicht an Grenzen halt, sondern überschreitet sie – als Podcast, als Auslandsfunk oder Sendekooperation.ORMA MOOC

Das Zusammenspiel dieser Eigenschaften des Radios wollen wir zusammen mit Radiobegeisterten aus aller Welt im MOOC (Massive Open Online Course) Transnational Radio Stories untersuchen.

In acht Wochen können Studierende und Radiointeressierte lernen, wie Radio Identitäten prägt, wie es Geschichten erzählt, was den Klang von Radio ausmacht – und wie man all das mit Methoden der Radioforschung untersuchen kann. Ein internationales Autorenteam aus Radioforschern und -praktikern vermittelt die Grundlagen der Radiokulturforschung und gibt Einblick in aktuelle Ergebnisse sowie Fragestellungen.

Der MOOC Transnational Radio Stories ist kostenlos und hat keine Zugangsvoraussetzungen. Interessierte können sich ab sofort auf mooc.onlineradiomaster.de eintragen. Der Kurs läuft vom 10. September bis 10. November 2014, und findet ausschließlich online und in englischer Sprache statt. Dadurch wird es möglich, den transnationalen Charakter des Radios mit Teilnehmern aus der ganzen Welt zu diskutieren. Studierende können mit der Teilnahme am Kurs Credits im Rahmen des ECTS erwerben.

Weitere Informationen und Registrierung unter ORMA MOOC 1mooc.onlineradiomaster.de.

Trailer für unseren Kurs auf Youtube.

Unsere MOOC-Community finden Sie auch auf facebook.

Eine Übersicht zum Kurs, gerne auch zum Weiterleiten, bietet unser Flyer.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen an mooc@onlineradiomaster.de

Der MOOC Transnational Radio Storiesist ein Projekt des Masterstudienganges ONLINE RADIO M.A. der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, in Zusammenarbeit mit dem HERA-geförderten Forschungsprojekt TRANSNATIONAL RADIO ENCOUNTERS unter der Leitung von PD Dr. Golo Föllmer.

Schreibe einen Kommentar