Autorenhinweise für Magazin-Beiträge

Liebe Autorinnen und Autoren!

Wir freuen uns über und auf Ihren Beitrag zum Magazin Auditive Medienkultur. An dieser Stelle möchten wir Ihnen Hinweise zur Vorbereitung und Veröffentlichung bereitstellen.

Der erste Kontakt

Wenn Sie noch keinen Kontakt zu uns hatten und gerne einen Beitrag einreichen wollen, senden Sie uns gerne ein kurzes Exposé von etwa einer halben Seite an auditive.medienkulturen@gmail.com. Machen Sie dabei bitte insbesondere deutlich, inwieweit Ihr Beitrag das Themenfeld unseres Magazins betrifft, um welches Text-Format es geht (siehe unten) und wann wir mit einem fertigen Digiscript rechnen können.

Wir freuen uns auf Ihre Einreichung!

Redaktion/Lektorat

Als Herausgeber_innen-Team des Magazins Auditive Medienkultur verstehen wir uns als Redaktion und Lektorat. Wir lesen und redigieren Ihren Text sorgfältig und schlagen Ihnen ggf. Änderung vor, die sich auf Länge, Stil und mediale Gestalt beziehen können. Wir wollen, dass Ihr Beitrag gelesen wird!

Zielgruppe

Wir wollen mit dem Magazin ein breites Fachpublikum erreichen. Das bezieht einerseits etablierte Wissenschaftler_innen unseres Forschungsfeldes mit ein, aber auch Quereinsteiger, Nachwuchsforschende und Interessierte zum Beispiel aus dem Journalismus. Ihr Beitrag sollte deswegen möglichst konkret und anschaulich bleiben.

Länge

Wir wollen keine starren Vorgaben machen; je nach Format und Thema scheinen uns 1000 bis 2000 Wörter ein guter Anhaltspunkt zu sein.

Formate

Wir sind offen für alle unterschiedlichen Formate, die unser Zielpublikum anspricht. Typische Formate sind:

  • Essays zu aktuellen Debatten
  • Rezensionen neuer Publikationen
  • Projektvorstellungen (z.B. auch Promotionsprojekte)
  • Fallstudien
  • Interviews

Mediale Gestaltung

Wir wollen die Möglichkeiten unserer digitalen Publikationsumgebung nutzen und weiterentwickeln. Deswegen ist es uns wichtig, dass die Texte, wo es sinnvoll ist, durch Bilder und Videos, durch Grafiken und interaktive Elemente ergänzt werden. Bitte achten Sie immer darauf, dass die entsprechenden Rechte vorliegen.

Vor allem wollen wir Sie aber dazu ermutigen, Audiomaterial zu verwenden. Wir haben derzeit verschiedene Möglichkeiten im Einsatz, Audiomaterial einzubetten. Wir freuen uns aber jederzeit über neue Anregungen.

Clips aus SoundCloud einbetten

So geht’s: Auf SoundCloud / Share / Embed den Code kopieren und in WordPress / Gutenberg-Block „Embed“ kopieren. Voilà!

Youtube

So geht’s: auf Youtube die URL des Videos kopieren und in den WordPress / Gutenberg-Block „Youtube“ kopieren.

Standard-Audioplayer

So geht’s: WordPress / Gutenberg-Block „Audio“ auswählen und dort die Audiodatei hochladen. Ganz einfach.

Knightlab Sound Cite

Das Plugin verbindet Text mit Audiomaterial.

Das kann sich über einzelne Wörter oder über einen ganzen Abschnitt erstrecken.

So geht’s: Ein kleines bisschen mehr Aufwand, aber dennoch kein Zauber. Zuerst muss man die Audiodatei in die Mediathek hier in WordPress laden. Auf der Seite des Plugin-Anbieters, Knight Lab, generiert man den entsprechenden Code; dort wird auch alles noch einmal erklärt. In WordPress dann den Code an den angegebenen Stellen einfügen. Dafür muss man kurzzeitig in den Code-Editor wechseln.

Umsetzung

Wenn Sie uns Ihren Text als offene Datei (Word, OpenOffice, Pages usw.) zusenden und uns Bild- und Tonmaterial zukommen lassen (z.B. über Wetransfer), dann übernehmen wir die Umsetzung in WordPress. Als AG-Mitglied mit eigenem Backend-Zugang können Sie das gern auch selbst übernehmen – müssen aber nicht.

Kleine Checkliste (auch für uns selbst), worauf bei der Umsetzung in WordPress noch zu achten ist:

  • Kategorie: Magazin
  • Schlagwörter: nach eigenem Ermessen
  • Beitragsbild: ein auch in kleinem Format aussagekräftiges Bild. Es taucht auf der Startseite der Website auf, also bitte nicht leer lassen!
  • Textauszug: ein kurzer Teasertext von etwa 30 bis 40 Wörtern Länge. Auch er taucht auf der Startseite der Website auf.

Das Herausgeber_innen-Team freut sich auf die Zusammenarbeit!