Wissenschaftliches Bloggen in Deutschland – humorlos und langweilig?

Home / Magazin / Wissenschaftliches Bloggen in Deutschland – humorlos und langweilig?

Vom 2.-4. Mai fand in Berlin die re:publica 2012, die sich mittlerweile zur größten Konferenz Deutschlands über Blogs, soziale Medien und die digitale Gesellschaft gemausert hat, statt.

In diesem Zusammenhang entstand folgender Artikel, den wir Ihnen, auch wenn ein direkter Bezug zu den Themen der AG Auditive Kultur und Sound Studies nicht unbedingt gegeben ist, nicht vorenthalten wollen.

Kathrin Womser setzt sich in ihrem Artikel Blätterwald auf der re:publica 12: Wissenschaftliches Bloggen in Deutschland – humorlos und langweilig? mit dem re:pbulica-Panel „Wissenschaftliches Bloggen in Deutschland“ auseinander und stellt noch einmal die sehr interessanten Beispiele vor, die genau das Gegenteil beweisen.

 

Schreibe einen Kommentar