Donnerstag ist Audio-Tag auf der GFM2017

Home / AG Audio / GfM 2017 / Donnerstag ist Audio-Tag auf der GFM2017

Auf der Jahrestagung der GFM finden unsere drei Sessions alle an einem Tag statt, nämlich am Donnerstag, den 5. Oktober. Und das AG-Treffen auch! Hat Axel das so perfekt eingefädelt? Praktisch jedenfalls für alle Audiointeressierten innerhalb oder außerhalb der AG, die nicht die ganze Tagung mitmachen wollen oder können.

Laut offiziellem Tagungsprogramm sieht es so aus:

9 Uhr, PSG 015: Radiophone Territorien der Sinne und Wellen

  • Chair: Axel Volmar (Siegen)
  • Tobias Gerber (Basel): The New Art of Listening. Hören als radiophone Technik
  • Tatiana Eichenberger (Basel): Rundfunk als Forschungslabor. Experimente und Forschungen am Medium Klang
  • Bettina Wodianka (Basel): Hör | Spiel | Formen. Mediale Schwellen denken(d)
  • Jan Philip Müller (Basel): Topologien der Radiophonie. Max Neuhaus’ Drive-In Music

11 Uhr, PSG 015: Schwellen des Auditiven

  • Chair: Daniel Gethmann (Graz)
  • Anna Schürmer (Dresden): THEREMIN: ein alarmierender Missbrauch eines (meta)physi(kali)schen Musikgeräts
  • Kiron Patka (Tübingen): ‚Addressing a friend in his own sitting room’ – Das Raumdispositiv des Radios zwischen Ästhetik und innerer Soziologie
  • Solveig Ottmann (Regensburg): Sound Machines. Zur Medienrealität von Soundscape-Praktiken
  • Ania Mauruschat (Basel): Natural Radio – Elektromagnetisches Rauschen als Medium der Kunst

14.30 Uhr, PSG 006: AG-Treffen

16.30 Uhr, PSG 006: Studies through Sound

Malte Kobel (Berlin), Alan Fabian (Hildesheim), Felix Gerloff (Basel), Malte Pelleter (Lüneburg), Sebastian Schwesinger (Berlin)

 

Und das hier ist vielleicht der wichtigste Link während der Tagung: Infrastruktur

4 Comments

Schreibe einen Kommentar