CfP Publikationsworkshop auf der GfM 2020 in Bochum

Auch dieses Jahr möchte die AG Audio auf der GfM-Jahrestagung in Bochum die Diskussion um die Förderung von wissenschaftlichen Publikationsmöglichkeiten zu Sound und dessen medienadäquate Darstellung fortsetzen. Das Thema der GfM 2020 lautet „Experimentieren“ (vgl. GfM-Call). Entsprechend werden von den Veranstalter*innen unterschiedliche Panel-Formate vorgeschlagen. Von diesen kommen für einen weiteren Workshop drei in Frage: Observe!, Teame Up! und Improvise!

OBSERVE! Grundlage des Panels ist die gemeinsame Arbeit an Materialien, die von den Organisator*innen vorbereitet und mit bestimmten Fragestellungen zur gemeinsamen Betrachtung, Analyse und Diskussion gestellt werden. Dabei kann es sich um die gemeinsame Lektüre eines Textes handeln, das Sichten eines Films, die Betrachtung verschiedener Fotografien, das Spielen eines Games, etc. Ziel dieses Material-Workshops ist der intensive Austausch über die gewählten Materialien. Die Organisator*innen des Workshops fungieren als Moderator*innen.

TEAM UP! Für dieses Panelformat soll ein Thema eingereicht werden, das entlang von unterschiedlichen Fragestellungen bearbeitet wird (maximal vier). Die Organisator*innen legen Thema und Fragestellungen fest, die im Vorfeld auf separaten Plakaten notiert werden. Nach einer kurzen Einführung durch die Organisator*innen werden die anwesenden Teilnehmer*innen in gleichgroße Gruppen geteilt, die sich im Viertelstundentakt von Plakat zu Plakat bewegen. Jede Plakatstation wird von einer_einem Moderator*in aus dem Organisationsteam betreut.

IMPROVISE! Ein offenes Format! Eingereicht werden können Ideen für Formate, die in den bisherigen Optionen nicht genannt wurden. Gefragt ist inhaltliche und organisatorische Kreativität. Beispiele können das Ausprobieren neuer (oder das Festhalten an klassischen) Präsentationsformen sein, Vernetzungs- und Planungstreffen für zukünftige Publikationsprojekte oder Konferenzen, Gründungen neuer Initiativen, etc.“

In welchem Format der dritte Workshop Publikationsstrategien der AG Audio stattfinden soll, muss noch entschieden werden. Fest steht bisher lediglich, dass es das Ziel des dritten Workshops sein sollte, ein erstes, konkretes Publikationsprojekt auf den Weg zu bringen, wobei von einer ausführlicheren Online-Darstellung der aktuellen Rechtesituation beim Publizieren mit Sound über ein Audiopaper bis zu einem bi-medialen Buchprojekt alles denkbar ist.

Angedacht für den Workshop sind bisher ausserdem eine Kooperation mit der AG Open Media Studies und/oder eine Einladung eines Experten, einer Expertin von iRights-Info. Die Deadline des CfP für Bochum ist der 31. März 2020.

Wer Interesse hat sich bei der Planung und Organisation des nächsten Publikationsworkshops – und sehr gerne auch bei darauf aufbauenden, weiterführenden Projekten – einzubringen, ist herzlich eingeladen sich in den nächsten Wochen bei Ania Mauruschat zu melden. Kontakt: mail [@] aniamauruschat [.] de

Im Magazin unseres Weblogs können die Berichte über die ersten beiden Publikationsworkshops 2018 in Siegen und 2019 in Köln nachgelesen werden.