Neuerscheinung: senseAbility

Neuerscheinung: senseAbility

Neue Publikationen
Gerade druckfrisch heraugekommen und hoffentlich auch auf dem Bücherstand von transript auf der GfM Tagung zu besichtigen. Wir freuen uns sehr, die Veröffentlichung des Bandes bekannt zu geben! senseAbility – Mediale Praktiken des Sehens und Hörens Hrsg. von Beate Ochsner und Robert Stock "Lassen sich Sehen und Hören als mediale Praktiken verstehen? Dieser Band geht davon aus, dass sinnliche Wahrnehmungen stets als Effekte soziotechnischer Assemblagen zu begreifen sind. Anhand von Fallbeispielen untersuchen die Beitragenden exemplarische Konfigurationen des »doing seeing« oder »doing hearing«, um die dichte Verschränkung sinnlicher Wahrnehmungen und technologischer Umwelten aufzuzeigen und zu analysieren. Sie machen das Zusammenspiel von Körpern und technischen Dingen in spezifischen Handlungszusammenhängen beobachtbar, in dem nicht nur Technologien des Selbst relevant werden, sondern sich auch Formen von Gouvernemedialität abzeichnen." Mit Beiträgen von Ulrike Bergermann, Karin…
Read More
Publikation zur 1. AG-Tagung in der Zeitschrift Navigationen erschienen

Publikation zur 1. AG-Tagung in der Zeitschrift Navigationen erschienen

Neue Publikationen
Liebe AG-Mitglieder, im Januar 2014 fand die erste Jahrestagung der AG in Bonn statt. Eine Auswahl der Beiträge sind nun als Ausgabe 2/2015 der Zeitschrift Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften unter der Gastherausgeberschaft von Bettina Schlüter und Axel Volmar erschienen. Der Titel des Themenhefts lautet „Von akustischen Medien zur auditiven Kultur. Zum Verhältnis von Medienwissenschaft und Sound Studies“. Die Beiträge von Rolf Großmann, Maren Haffke, Felix Gerloff & Sebastian Schwesinger, Lisa Åkervall, Sarah Hardjowirogo & Malte Pelleter, Anne-Kathrin Hoklas & Steffen Lepa und Kai Ginkel zeigen – mit je eigenen wissenschaftsgeschichtlichen, medientheoretischen, kulturhistorischen, musiksoziologischen und ethnographischen Schwerpunktsetzungen –, auf welche Weise sowohl die Medienwissenschaft als auch die Musikwissenschaft von einem gegenseitigen Dialog profitieren. Die einzelnen Studien machen zugleich deutlich, was die medienwissenschaftliche Forschung durch ihre thematische Ausrichtung, ihre theoretischen Ansätze…
Read More
Tagungsband „Digitale Sinneskulturen des Radios“

Tagungsband „Digitale Sinneskulturen des Radios“

Neue Publikationen
Im Sommer 2013 veranstaltete der Masterstudiengang ONLINE RADIO in Kooperation mit der Redaktion Breitband | Deutschlandradio Kultur und dem Studienbereich Experimentelles Radio | Bauhaus-Universität Weimar im Berliner Funkhaus Nalepastraße die Tagung "Digitale Sinneskulturen des Radios". Medienwissenschaftler, Radiomacher, Radiotechniker, SoftwareEntwickler, Podcaster und Autoren trafen zusammen, um die Sinnlichkeit des Radios zu untersuchen. Es entstanden spannende und facettenreiche Inhalte, die nun in einem Tagungsband veröffentlicht werden. Sinnlichkeit war Thema der Tagung und soll natürlich auch im eBook zur Geltung kommen. Aus diesem Grund freuen wir uns, einen multimedialen Tagungsband zu präsentieren, der ab sofort allen Interessierten kostenfrei zum Download zur Verfügung steht. Bevor Sie das Tagungs-eBook in Augenschein nehmen, hier noch einige wenige Hinweise für den perfekten Genuss. eBook Info Dieses eBook enthält neben Texten und Fotos auch Audio- und Videoinhalte. Leider unterstützen nicht alle Lesegeräte und Programme diese Mediendateien. Daher gibt…
Read More