Neues aus der Redaktion: Anne Delle übergibt an Sophia Tobis

Neues aus der Redaktion: Anne Delle übergibt an Sophia Tobis

AG Audio, Magazin
Anne DelleSophia Tobis Zum 1. Oktober hat unsere Redaktionsassistentin Anne Delle ihre Aufgaben an Sophia Tobis übergeben. Wir danken Anne für ihr Engagement bei der Aktualisierung des AG-Weblogs. U.a. hat Anne auf eigene Initiative begonnen, eine Übersicht zu allen Sound Studies-Angeboten an Universitäten in Deutschland anzulegen. Für ihr Praktikum in Berlin und für die Zukunft wünschen wir Anne alles Gute! (mehr …)
Read More
Bericht Workshop „Publikationsstrategien“ auf der GfM-Jahrestagung 2018

Bericht Workshop „Publikationsstrategien“ auf der GfM-Jahrestagung 2018

GfM 2018, Magazin
Im Rahmen der GfM-Jahrestagung 2018 in Siegen (D) fand auch ein von der AG Auditive Kultur und Sound Studies initiierter Workshop statt, der allen Interessierten offenstand. Er widmete sich dem Thema „Publikationsstrategien“ in Zeiten zunehmender Medienkonvergenz in Folge der Digitalisierung. Impulsreferate der AG-Mitglieder Kiron Patka (Audio Online), Felix Gerloff (Audio Paper) und Ania Mauruschat (Podcast) leiteten den Workshop ein, der in eine lebhafte Diskussion der vorgestellten Formate und ihrer Potentiale mündete. Das Workshop-Team Ania Mauruschat Felix Gerloff Kiron Patka Zum Hintergrund des Workshops Bereits seit Längerem wird innerhalb der AG über die Förderung von wissenschaftlichen Publikationsmöglichkeiten zu Sound und dessen medienadäquate Darstellung diskutiert. Aufbauend auf dem Relaunch der AG-Website von Ende 2017 und dem erklärten Ziel mittels der Website die AG im Internet als zentrale Ansprechpartnerin im deutschsprachigen Raum für…
Read More

DFG bewilligt internationales Forschernetzwerk zum Thema „Hör-Wissen im Wandel“

Magazin
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat ein internationales und interdisziplinäres Forschernetzwerk zum Thema „Hör-Wissen im Wandel. Zur Wissensgeschichte des Hörens in der Moderne“ bewilligt, das am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität Berlin koordiniert wird. Dem Netzwerk gehören insgesamt fünfzehn Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden, der Schweiz und den USA an. Das Netzwerk nimmt Anfang 2013 seine dreijährige Arbeit auf. Im Zentrum steht dabei die Frage nach der Rolle des Hörens in modernen Wissenskulturen. Lange galt die Moderne als primär visuelles Zeitalter. Die sich neu etablierenden Sound Studies haben in den letzten Jahren jedoch in vielfacher Hinsicht gezeigt, dass auch dem Hören zentrale Bedeutung in der Moderne zukommt. Der Schwerpunkt lag dabei jedoch zumeist auf den kulturellen Variationsformen des Hörens und zeitlich auf dem (späten) 20. und frühen 21. Jahrhundert. Demgegenüber…
Read More

Rezension: „Text als Klangmaterial. Heiner Müllers Texte in Heiner Goebbels‘ Hörstücken“ von Anna Souksengphet-Dachlauer

Magazin, Neue Publikationen, Rezensionen
Anna Souksengphet-Dachlauer wirft in ihrem Buch erstmals einen genaueren Blick auf die Frage, welche Art von Transformation literarische Texte bei ihrem Übergang in »akustisches Material« (S. 17) und schließlich in eine zeitgenössische radiophone Kunstpraxis durchmachen. (mehr …)
Read More