Mitglieder

Home / Mitglieder

Michael Bartel

Theorien des Populären und Wissenskulturen
Geschichte und Theorie des Hörspiels,
Medien- und Kulturgeschichte des Radios,
Theorien des Features,
Soundscapes,
Sonifikation des Alltags

» Zur Profilseite


Christoph Borbach

Mediengeschichte des Δt
Epistemologie der Verzögerung
Operationalisierung des Sonischen
Medientheorie der Stimme
Ortungstechniken: Echolot – Sonar – Radar

» Zur Profilseite


Jan Torge Claussen

Jan Torge Claussen ist Kulturwissenschaftler, Musiker, Produzent und Designer. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Theater, Medien und populäre Kultur der Universität Hildesheim forscht und lehrt er zu Themen wie User-Interface, Audio-Kultur, Medienästhetik und Digital Storytelling und promoviert zu „Gamification of Music Education“ am Beispiel von Webseiten und Video Games zum Erlernen der E-Gitarre. Unter anderem realisierte er das Musikvermittlungsspiel SoundsLike?, produzierte […]

» Zur Profilseite


Anne Delle

Anne Delle steht kurz vor ihrem Bachelor Abschluss in Kulturwissenschaften an der Leuphana Universität Lüneburg. Im Studiengang hat sie die Schwerpunkte Kulturorganisation und –kommunikation, sowie Musik gewählt. Als studentische Hilfskraft arbeitet sie am ICAM im Team ((audio)) Ästhetische Strategien. Im Rahmen dessen, war sie an der Konferenzorganisation der internationalen SMC (Sound and Music Computing Conference), […]

» Zur Profilseite


Luisa Drews

Luisa Drews ist Literatur- und Kulturwissenschaftlerin. Sie arbeitet als Praedoc-Assistentin bei Prof. Eva Horn am Institut für Germanistik in Wien, wo sie im Rahmen des UniDoc-Förderprogramms ihr Dissertationsvorhaben verfolgt (Arbeitstitel: Der Kriegsblinde und das Hörspiel. Ästhetiken der Blindheit im Hörspiel der Nachkriegszeit), und ist Fellow der Vienna Doctoral Academy „Theory and Methodology in the Humanities“. […]

» Zur Profilseite


Christine Ehardt

Kulturgeschichte des Radios
Spielformen des Auditiven in der Kunst
Geschichte und Theorie des Hörspiels
Technik- und Mediengeschichte von Soundobjekten

» Zur Profilseite



Georg Fischer

Georg Fischer ist Soziologe, DJ und Musikjournalist. Seine Diplomarbeit verfasste er zum Thema „‚Jäger und Sampler‘. Kreativität und Innovation am Beispiel des Samplings“ am Institut für Soziologie der TU Berlin. Während des Studiums arbeitete als studentische Hilfskraft am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte sowie am Graduiertenkolleg „Innovationsgesellschaft heute“ der TU Berlin. In seiner Dissertation bearbeitet er das […]

» Zur Profilseite


Golo Föllmer

auditive Medien mit Schwerpunkt Radio
Klangkunst/Audio Art/Radiokunst/Medienkunst/vernetzte Musikpraktiken
zeitgenössische/experimentelle/elektroakustische Musik

» Zur Profilseite


Rolf Großmann

Technikkultur und Medienästhetik der Musik,
Ästhetik zeitgenössischer Musik (E und U)
Auditive Gestaltung in den digitalen Medien
Klang und Raum: Installationen, Interface

» Zur Profilseite



Heinz Hiebler

Medienkulturwissenschaft
Technik- und Kulturgeschichte der Audiomedien
Tonträgergeschichte
Soundanalyse / Filmanalyse
Mediensemiotik
medienorientierte Literaturwissenschaft

» Zur Profilseite


Johannes Salim Ismaiel-Wendt

Ismaiel-Wendt, Johannes Salim, Professor für Systematische Musikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Musiksoziologie an der Stiftung Universität Hildesheim, zuvor wissenschaftlicher Mitarbeiter am Haus der Kulturen der Welt in Berlin in den Projekten „Translating Hip Hop“ und „Global Prayers“, Promotion in Bremen Interessen: Popular Music, Media and Postcolonial Studies, Musikwissenschaft als ästhetische Praxis, Audiokulturforschung in Deutschland. Ausgewählte Publikationen: […]

» Zur Profilseite


Malte Kobel

Malte Kobel ist Musikwissenschaftler. Derzeit Doktorand an der Kingston University London, mit einem Projekt zu synthetischer Stimme. Betreut von Isabella van Elferen und Scott Wilson. Forschungsgebiete: Musikwissenschaft Sound Studies Medientheorie New Materialism Afrofuturism Posthumanismus Stimme Vorträge und Publikationen: Arrangierte Sinne: Dispositive des Hörens in der Hi-Fi-Kultur der 1950er Jahre am Beispiel von Exotica. Herzfeld-Schild, Müller, […]

» Zur Profilseite


Steffen Lepa

Auditive Medien als Teil der Alltagskultur
Ökologische Wahrnehmungstheorie der Auditiven Medien
Auditive Medienangebote in der Kinder-, Jugend- und Populärkultur
Audio im Kontext von Markenkommunikation und E-Learning
Empirische Medienrezeptionsforschung (insbesondere Mixed-Methods)

» Zur Profilseite


Gudrun Lischkewitz

Klangkunst  – v.a. als aktives Experimentierfeld  innerhalb meiner künstlerischen Arbeit
audiovisuelle Medien und interdisziplinäre Verknüpfungsmöglichkeiten (Bsp. Tanztheater)
Magisterstudium Medienwissenschaft/Technik der Medien/Kunstwissenschaft /(Klangkunst)
Sprachen
ursprünglich Mathematisch-Technische Assistentin und Technische Illustratorin
(Mitarbeit an interaktivem audiovisuellem Lernprogramm für Kinder/Legasthenie)

» Zur Profilseite


Ania Mauruschat

Ania Mauruschat

Ania Mauruschat ist ausgebildete Redakteurin sowie medienkulturwissenschaftliche Sound- und Radioforscherin. Seit 08/2015 promoviert sie in am Englischen Seminar der Universität Basel (CH) zur Ästhetik der Störung im Hörspiel (AT: „Radiophonie, Störung und Erkenntnis. Zur Epistemologie der Radiokunst“). Außerdem arbeitet sie als Moderatorin und Autorin für die Redaktion Hörspiel & Medienkunst des Bayerischen Rundfunks sowie für […]

» Zur Profilseite


Shintaro Miyazaki

Medienarchäologie
Sound Studies
Signalverarbeitung und Körper
Mediengeschichte der Sonifikation
Computer und akustische Interfaces
Rhythmus

» Zur Profilseite


Andreas Möllenkamp

Kultur-, Musik- und Medienwissenschaft
Wissenschafts- und Technikforschung
Kultur- und Medienanthropologie
Auditory Culture und Sound Studies
New Media und Software Studies

» Zur Profilseite




Malte Pelleter

Ästhetische Praxis populärer (Medien-)Musik
Sampling als medienästhetische Strategie
Breakbeatscience (K. Eshun) als Medientheorie ‚en acte‘
Medien- und Techniktheorie

» Zur Profilseite



Dr. Anna Schürmer

Anna Schürmer

Anna Schürmer ist Kulturwissenschaftlerin und Musikjournalistin mit besonderem Fokus auf Neue und elektronische Musik und Soundexperimente. Nach einem DFG-Stipendium am Graduiertenkolleg »Transnationale Medienereignisse« (Gießen), war sie von 2014-2017 als wissenschaftliche Mitarbeiterin der ERC-Forschergruppe »The Principle of Disruption« (Dresden) beschäftigt. Hier widmete sie sich insbesondere den sozio-ästhetischen Störpotentialen des Akustischen – wie den »Klingenden Eklats« (Transcript […]

» Zur Profilseite


Miklas Schulz

Miklas Schulz ist promovierter Soziologe und Medien- und Kommunikationswissenschaftler. Er arbeitet als Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc ) am Institut für Sonderpädagogik der Leibniz Universität Hannover. Seine Forschungsschwerpunkte sind Medien-, Körper- und Kultursoziologie, Disability Studies, Inklusion  und qualitative Methoden der Sozialforschung sowie Dispositivanalyse. Vita: Studium der Medien / Kommunikationswissenschaft und Soziologie in Göttingen. Promotion in Lüneburg im Fach […]

» Zur Profilseite




Robert Stock

I am a research assistant at the University of Konstanz where I coordinate the DFG-research group Mediale Teilhabe. Partizipation zwischen Anspruch und Inanspruchnahme. I hold a Master Degree in European Ethnography from the Humboldt-University of Berlin. In my dissertation project at the International Graduate Centre for the Study of Culture (Gießen) I analyze postcolonial memory […]

» Zur Profilseite



Axel Volmar

Axel Volmar ist von 2014 bis 2016 Mellon Post-Doctoral Fellow im Department für Art History & Communication Studies an der McGill University (Montreal). Von 2008 bis 2014 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Medienwissenschaft der Universität Siegen, wo er 2012 mit der Arbeit über den Klang als Medium wissenschaftlicher Erkenntnis in der Geschichte […]

» Zur Profilseite


Thomas Wilke

Auditive Medienkulturen (u. a. Mashup, DJing, Tonträger, Digitalisierung)
Performativität und Medialität von Populären und Wissenskulturen,
Mediengeschichte 19. und 20. Jahrhundert, Medientheorie (u. a. Dispositiv)
Radio im Film,
Medienanthropologie

» Zur Profilseite


Judith Willkomm

Promotionsvorhaben: Mein Promotionsprojekt beschäftigt sich mit dem Einsatz von Tonaufnahmegeräten in bioakustischer Feldforschung. Ziel des Projektes ist es den wechselseitigen Einfluss von Medientechnologien und Forschungsthemen in den Feldwissenschaften am Beispiel der Bioakustik nachzuzeichnen (historische Praxeologie) und das Verhältnis zwischen forschendem Ohr und schallspeicherndem Gerät anhand von empirischem Material (ethnografischen Methoden der Teilnehmenden Beobachtung) abzubilden Publikationen: […]

» Zur Profilseite